Hausordnung

HAUSORDNUNG
Wir verbringen viele Stunden am Tag in unserer Schule.
Das Zusammenleben in einer Gemeinschaft erfordert die Einhaltung von Regeln.
Hilfsbereitschaft, Freundlichkeit und Höflichkeit sind ebenso selbstverständlich wie Sauberkeit und Schonung aller Einrichtungen!

Ab 7:00 Uhr finden die Schülerinnen und Schüler Einlass in das Schulgebäude und können bis 7:30 Uhr im Vorraum des Erdgeschoßes warten.
Mit dem Einlass um 7.30 Uhr beginnt die Aufsichtspflicht der Lehrerinnen. Die Schülerinnen und Schüler begeben sich in die Klassen.
Der Unterricht beginnt um 7:45 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt sollen die Kinder arbeitsbereit in der Klasse sein.
Die Schüler dürfen während der Unterrichtszeit das Schulgebäude nicht verlassen. Die Anwesenheitspflicht kann nur mit Genehmigung der aufsichtführenden Lehrerin oder der Schulleiterin aufgehoben werden.
Nach Ende des Unterrichts endet die Aufsichtspflicht der Lehrerinnen und Lehrer und die Schülerinnen und Schüler verlassen das Schulhaus.
Die Teilnahme am Unterricht und an Schulveranstaltungen ist verpflichtend. Jedes Fernbleiben vom Unterricht muss mündlich oder schriftlich bekanntgegeben werden. Bei Krankheit ist eine ärztliche Bestätigung vorzuweisen, in jedem Fall ist das Fernbleiben des Kindes in der Früh des ersten Krankheitstages zu melden.
Tel.: (02212) 2803 oder per E-mail: vsorth@noeschule.at
Im Falle eines Fernbleibens vom Unterricht wird das Übungsmaterial nach Unterrichtsschluss von der Klassenlehrerin auf dem Garderobenplatz
des Kindes hinterlegt.
Jede Schülerin und jeder Schüler trägt dazu bei im gesamten Schulgebäude Ordnung und Sauberkeit zu halten, insbesondere in den Klassenräumen, Garderoben und WC-Anlagen.
Die Schüler haben durch ihr Verhalten die Schul- und Klassengemeinschaft zu unterstützen. Wir sind auf ein entspanntes, freundliches und hilfsbereites Klima bedacht, welches nur gemeinsam erreicht werden kann.
Die Benützung des Turnsaales ist nur mit Turnkleidung und Turnschuhen erlaubt.
Nach Beendigung des Unterrichts und nach Ordnen seines Platzes hat der Schüler/die Schülerin den Unterrichtsort unverzüglich zu verlassen.
Schulfremden Personen ist der Zutritt zu den Klassenzimmern untersagt!
Vorsprachen schulfremder Personen haben ausnahmslos vor oder nach dem Unterricht zu erfolgen.
Jede Beschädigung oder Beschmutzung der Schulräume, der Schulgeräte oder Lehrmittel, sowie der Kleider und Schulsachen der Mitschüler sind zu vermeiden.
Unterrichtsfremde Gegenstände und solche, die die Sicherheit gefährden, dürfen nicht in die Schule mitgenommen werden. (Mobiltelefone bleiben ausgeschaltet in den Taschen.)
Wer das Eigentum der Schule oder eines Mitschülers/einer Mitschülerin beschädigt, ist zum Ersatz des Schadens verpflichtet.

Orth an der Donau, März 2020

Maria Ploch-Radl
Schulleitung